Wieder brannte in der Müncheberger Rosenstraße ein Papiercontainer

[Anzeige]
Wieder brannte in der Müncheberger Rosenstraße ein Papiercontainer
Foto: Feuerwehr Müncheberg

Müncheberg. In der Nacht zum 18. Februar brannte in der Müncheberger Rosenstraße ein Papiercontainer. Die Feuerwehr wurde um 2:22 Uhr alarmiert, um den Brand zu löschen. Personen oder Gebäude kamen nicht zu Schaden. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen auf.

Das letzte Mal brannte es an gleicher Stelle in der Nacht zu 1. Februar. Da standen kurz vor Mitternacht gelbe Säcke in Flammen. Und knapp eine Stunde später müsste die Feuerwehr erneut ausrücken, da auf auf demselben Müllplatz ein Papiercontainer brannte. Auch hier kamen keine Personen und Gebäude zu Schaden. Der Sachschaden am Müllplatz und Container wurde auf 350 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizeit nahm Ermittlungen auf.

Seit November des vergangenen Jahres brannte es nun zum achten Mal im Wohnpark. Mitten in der Nacht standen plötzlich Müll- bzw. Papiertonnen in Flammen, oftmals gleich zweimal hintereinander. Anwohner sollten aufmerksam sein und verdächtige Beobachtungen der Polizei melden.

[Anzeige]


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*