Stadtverwaltung möchte in 2018 die Essenversorgung neu ausschreiben

[Anzeige]
Stadtverwaltung möchte in 2018 die Essenversorgung neu ausschreiben
Die Essenversorgung an den Einrichtungen der Stadt soll in 2018 neu ausgeschrieben werden.

Müncheberg. Die Stadtverwaltung möchte in 2018 die Essenversorgung neu ausschreiben. Darüber informierte die Fachbereichsleiterin Maria Buch am Mittwoch, den 10. Januar 2018, auf der Elternkonferenz der Grundschule Müncheberg. Diese war in den letzten Jahren immer wieder ein großes Streitthema in der Stadt. Aktuell gibt es einen Vertrag zwischen der Stadt Müncheberg und dem Catering-Unternehmen Sodexo bezüglich der Versorgung der städtischen Kitas, dem Hort und den Schulen. Darüber hinaus ist an der Grundschule das benachbarte Restaurant McTi als Essenversorger für die Kinder tätig.

[Anzeige]


Der für Kitas und Schulen zuständige Fachbdienst möchte nun eine einheitliche und vernünftige Lösung erzielen. Anders als in den vergangenen Jahren, sollen nun auch Elternvertreter von Anfang an mit beteiligt werden. Fachdienstleiterin Maria Buch möchte dazu eine Vergabekommission bilden, mit Vertretern  der Eltern, der Einrichtungen und der Verwaltung. Gemeinsam soll ein Leistungskatalog erstellt werden, der die Grundlage für die Neuausschreibung bildet. In diesem werden zum Beispiel die Qualität des Essen, die Organisation der Essenausgabe, die Bezahlmöglichkeiten und das Beschwerdemanagement beschrieben.

Die Stadt hofft auf aktive Mitarbeit der Eltern

In den kommenden Wochen, so Maria Buch, wird es zum Thema Neuausschreibung einen Informationsbrief an die Eltern der Einrichtungen geben. Sie hofft, dann auch genügend Eltern zu finden, die an einer Mitarbeit in der Vergabekommission interessiert sind. Denn diese soll nicht nur an der Ausschreibung mitwirken, sondern im Abschluss Mitsprache bei der Auftragsvergabe haben.

1 Trackback / Pingback

  1. Stadt sucht nun Eltern zur Mitarbeit in der Vergabekommission

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*