Müncheberger ALDI soll auf neues Ladenkonzept umgestellt werden

[Anzeige]
Müncheberger ALDI soll auf neues Ladenkonzept umgestellt werden
Der ALDI Markt in der Karl-Marx-Straße ist für das neue Ladenkonzept zu klein.

Müncheberg. Wie ALDI Nord auf Anfrage bestätigte, soll auch der Müncheberger ALDI Markt auf das neue Ladenkonzept umgestellt werden. Damit bekennt sich der Discounter zum Standort Müncheberg. Doch dazu sei man noch auf der Suche nach einem geeigneten Standort. Denn weil das neue Konzept mehr Verkaufsfläche benötige, sei dies am jetzigen Standort in der Karl-Marx-Straße nicht umsetzbar. Wunsch sei es darüber hinaus auch, künftig dichter am Stadtzentrum vertreten zu sein, so ALDI weiter. Und eine Lösung für die Standortfrage sei noch nicht gefunden.

[Anzeige]


Rund 2300 ALDI-Nord-Märkte sollen modernisiert werden

ALDI Nord möchte in den kommenden Jahren alle Märkte modernisieren und umbauen. Diese sollen künftig übersichtlicher, heller und freundlicher werden und das Angebot, vor allem bei frischer Ware, werde deutlich ausgebaut. Weiterhin soll ein größeres Sortiment die Attraktivität für die Kunden erhöhen. Kay Rüschoff, Geschäftsführer Marketing bei ALDI Nord über die neue Konzeption: „Die Kunden nehmen die Neuerungen sehr gut an und honorieren vor allem unser vergrößertes Angebot an Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch“, so Rüschoff „aber auch das erweiterte Sortiment vor allem bei Bio-Produkten, frische Backwaren und neue Convenience-Artikel finden immer mehr Käufer.“ „Die Preise blieben auch in Zukunft unten, die Qualität oben“, verspricht er, „Aldi bleibt Aldi, gerade weil wir den Standard für Discounter neu definieren!“

ALDI Nord investiert für diesen Umbau insgesamt 5,2 Milliarden Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*