Kleintierausstellung vom Züchterverein Müncheberg eröffnet

[Anzeige]
Kleintierausstellung vom Züchterverein Müncheberg eröffnet
Noch bis Sonntag präsentieren die Züchterinnen und Züchter aus Müncheberg und Umgebung ihre Zuchterfolge.

Müncheberg. Am Freitag Nachmittag öffnete die 34. Vereinsschau des Züchtervereins D782 Müncheberg und Umgebung e.V. seine Pforten, um interessierten Besuchern die Zuchterfolge des vergangenen Jahres zu präsentieren. In diesem Jahr werden in den Gewächshäusern des ehemaligen Pluta-Marktes in Müncheberg Marienfeld insgesamt 538 Tiere ausgestellt. Der Großteil von ihnen, nämlich genau 421, sind Geflügelarten, d.h. Enten, Gänse, Hühner, Zwerghühner und Tauben. Bei den Kaninchen sind genau 117 Tiere in der Ausstellung vertreten. Unter den Züchtern ist auch der Nachwuchs vertreten. Bei den Geflügelarten stellen 5 Jungzüchter insgesamt 29 Tiere und bei den Kaninchen 4 Jungzüchter insgesamt 17 Tiere aus. Neben altbekannten Züchtungen, sind nach fast 20 Jahren Abstinenz die Taubenrassen Carrier und Hessischer Kröpfer wieder in der Vereinsschau vertreten.

Dietmar Kollin, Anne Bergann und Wolfgang Kühn mit ihren Siegerzüchtungen (v.l.n.r.)
Dietmar Kollin, Anne Bergann und Wolfgang Kühn mit ihren Siegerzüchtungen (v.l.n.r.)

Die diesjährigen Vereinsmeister vom Züchterverein sind:

Kategorie Züchter Rasse Punkte
Zwerghühner Anne Bergann Zwerg Wyandotten; silberfarbig gebändert 567
Hühner Wolfgang Kühn New Hampshire; goldbraun 568
Tauben Dietmar Kollin Nürnberger Schwalben; schwarz 569
Wassergeflügel Anne Bergann Zwergenten; blau-gelb 282
Kaninchen Malte Reiher Alaska 385,5
Kaninchen (Jugendmeister) Laura Quiram Deilenaar 380,5
Geflügel (Jugendmeister) Laura Quiram Zwerg Welsumer, rost-rebhuhnfarbig 369

Anne Bergann siegte zusätzlich mit ihrem Kaninchen „Thüringer“.

Da die Vereinsschau auch bei Kindern sehr beliebt ist und gern von den Kita-Einrichtungen besucht wird, gibt es in diesem Jahr einen kleinen Wettbewerb. Dabei bekam jede der vier teilnehmenden Kitas ein Thema für die Gestaltung eines kleinen Standes. Bei der Kita Spatzennest ging es „Rund um´s Ei!“ und das Christlich-Naturnahe Kinderhaus hatte „nichts ist schöner als Fliegen“ zum Thema. „Fuchs, du hast die Ganz gestohlen“ hieß es bei der Kita Rappelkiste und die Kita Grünstraße e.V. hatte das Thema: „Karl und Susi. Kaninchen mögen es bunt“ Die Besucher der Ausstellung erhalten eine Stimmkarte und können so mitentscheiden, welche Arbeit ihnen am besten gefallen hat. Der Sieger-Kita winkt ein Geldpreis von stolzen 100 Euro. Aber auch die anderen Kitas werden mit einem Trostpreis nicht leer ausgehen. Das Preisgeld stammt vom Züchtervereinselbst bzw. wurde von den Mitgliedern gesponsort. Der Sieger wird am Sonntag um 12:00 Uhr gekürt.

[Anzeige]


Nachtrag vom 06.11.2017: Sieger im Kita-Wettbewerb wurde die Kita Rappelkiste mit 40 Stimmen. Zweitplatzierte Kita wurde das Christlich-Naturnahe Kinderhaus mit 30 Stimmen. Die Kita Grünstraße erhielt 7 Stimmen und die Kita Spatzennest 5 Stimmen. Die Sieger konnten sich über eine Gewinnprämie von 100 Euro freuen. Aber auch die restlichen Kitas erhielten als Trostpreis eine Prämie von je 35 Euro.

Hauptbesuchertag der Kleintierausstellung wird der Samstag sein. Für diesen Tag haben sich auch die Bürgermeisterin und der Ortsvorsteher der Stadt Müncheberg angekündigt und möchten gegen 10:00 Uhr ein paar Begrüßungsworte an die Besucher richten. Diese können dann bis 18:00 Uhr die Tiere bestaunen und mit den Züchtern ins Gespräch kommen. Die Kinder können sich währenddessen in der eigens eingerichteten Spielecke mit Bastelmöglichkeiten beschäftigen. Für die Betreuung der Kinder ist also gesorgt. Ebenso ist den ganzen Tag über für die  Verpflegung der Besucher gesorgt.

An Verkaufsständen werden in diesem Jahr unter anderem die Diedersdorfer Ölmühle, der Landhandel Behrendt aus Eberswalde, die Imkerei Kornemann aus Müncheberg und weitere Obst- und Gemüsestände vertreten sein.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*