Keiler verursachte einen schweren Verkehrsunfall bei Jahnsfelde

[Anzeige]
Keiler verursachte einen schweren Verkehrsunfall bei Jahnsfelde
Foto: Feuerwehr Müncheberg

Müncheberg/Jahnsfelde. Am Morgen des 01. Dezembers 2017 fuhr gegen 5.40 Uhr ein PKW BMW auf der B1 aus Jahnsfelde kommend in Richtung Diedersdorf. Plötzlich rannte ein Keiler über die Straße und stieß mit dem BMW zusammen, der dadurch in den Gegenverkehr geriet. Ein entgegenkommender Mercedes Sprinter wollte ausweichen, kam dabei von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der BMW rammte einen PKW Mazda seitlich, der hinter dem Transporter fuhr. Dabei verließ der BMW die Straße nach links und kam vor einem Baum zum Stillstand. Aufgrund des Zusammenstoßes mit dem Tier, wurde der Fahrer eingeklemmt. Beide Fahrer, von BMW und vom Mercedes Sprinter, wurden jeweils schwer verletzt und mussten von den Feuerwehren aus Müncheberg und Worin gerettet werden. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer des Mazda blieb unverletzt und konnte nach der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen. Die B1 war an der Unfallstelle zwischen 5.45 und 7.40 Uhr voll gesperrt. Da der BMW und der Mercedes Sprinter nicht mehr fahrtüchtig waren, musste sie von Abschleppunternehmen geborgen werden. Das Wildschwein verendete und wurde von einem Jäger abgeholt. Der Sachschaden wurde auf 12.500 Euro geschätzt.

[Anzeige]


Während der Unfallaufnahme fuhr dann noch ein VW Transporter gegen die Kegel und eine Nissenleuchte, welche zur Absperrung der B1 aufgestellt waren. Der Fahrer blieb dabei unverletzt und konnte die Fahrt später fortsetzen. Es entstand jedoch ein Schaden von cirka 2.500 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*