Jugendherberge im Ortsteil Münchehofe ist geschlossen

[Anzeige]
Jugendherberge im Ortsteil Münchehofe ist geschlossen
Der Kinderring Neuhardenberg kündigte den Pachtvertrag mit der Stadt Müncheberg zum 31.12.2017.

Münchehofe/Neuhardenberg. Die Jugendherberge im Ortsteil Münchehofe ist geschlossen. Wie die Bürgermeisterin bereits in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 7. Dezmeber 2017 mitteilte, wurde der Pachtvertrag vom Betreiber, dem Kinderring Neuhardenberg, ausserordentlich zum 31.12.2017 gekündigt. Nach einer Brandschutzbegehung seien westenliche Teile der Herberge nicht mehr nutzbar gewesen. Lediglich für das Nebengebäude wäre ein Notbetrieb unter Auflagen möglich gewesen. Da dort jedoch nur 60 Betten zur Verfügung stehen, wäre eine rentable Fortführung des Herbergsbetriebs nicht mehr möglich gewesen. Eine Kündigung des Pachtvertrages durch den Kinderring war somit unausweichlich.

Brandschutz erfordert Investitionen im sechstelligen Bereich

Wie der Kinderring Neuhardenberg auf Anfrage mitteilte, wäre nach der Begehung eine Investion im sechstelligen Bereich erforderlich, um die entsprechenden Brandschutzauflagen zu erfüllen. Dabei sei das Haupthaus am stärksten betroffen. Hier wären keine Übernachtungen mehr zulässig gewesen. Nur die Küche und der Speisesaal wären demnach noch nutzbar. Und der Kinderring, als Pächter und Betreiber der Jugendherberge, sah sich außerstande, die erforderlichen Investitionen zu stemmen und wandte sich an die Stadt Müncheberg, die Eigentümerin der Immobilie ist.

[Anzeige]


Doch auch die Stadt Müncheberg sah, nach Auskunft des Kinderrings, keine finanziellen Möglichkeiten, wie die Situation brandschutztechnisch in den Griff zu bekommen sei. Und Fördermittel stünden für derartige Investitionen aktuell nicht zur Verfügung. Darüberhinaus wären zusätzlich noch Sanierungs- bzw. Mordernisierungsmaßnahmen erforderlich. Denn der bauliche Standard ist zum Teil seit jahrzehnten unverändert. Auch hier könnten die Kosten von Modernisierungsmaßnahmen die 100.000-Euro-Marke schnell übersteigen, so der Kinderring weiter.

Wie es künftig mit dem Gebäude weitergeht, wollte sich die Stadt Müncheberg nicht äussern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*