Großer Andrang vor der Kammer des Grauens

[Anzeige]
Großer Andrang vor der Kammer des Grauens
Trotz schlechter Wetteraussichten kamen zahlreiche Besucher zur Halloween-Party an die Feuerwache.

Müncheberg. Bereits am 28. Oktober feierten die Müncheberger in diesem Jahr das tradtionelle Halloweenfest an der Feuerwache. Trotz der schlechten Wetteraussichten, zog es ab 17:00 Uhr zahlreiche Besucher an den Wasserturm. Bei Lagerfeuer, Gegrilltem und süßen Leckereien hatten die großen und kleinen Gruselfans mächtig viel Spaß. Denn sie wollten alle nur eins – in die „Kammer des Grauens„. Und so bildete sich schon sehr früh eine lange Warteschlange, die bis zum Ende der Veranstaltung, gegen 21:00 Uhr, nicht abreißen wollte. Doch das Warten sollte sich lohnen. Denn das, was die Kameradinnen und Kameraden der Müncheberger Feuerwehr in den vergangenen zwei Wochen in Eigenleistung aufgebaut haben, war schon sehr eindrucksvoll. Hinzu kamen die tolle Kostümierung und perfekte schauspielerische Fähigkeiten der Darsteller. Und diese lehrten dem einen oder anderem so richtig das Fürchten.

[Anzeige]


Wie in jedem Jahr, stand auch in diesem Jahr die „Kammer des Grauens“ wieder unter einem bestimmten Motto – The Dark Side of the Church. Und dieses Thema wurde sehr spannend und gruselig umgesetzt. Die Halloween-Fans waren begeistert und so manch einer kam kreidebleich aus der Gruselkammer. Aber letztendlich hatten Besucher und Beteiligte großen Spaß und niemand blieb in der Kammer zurück.

Großer Dank geht an das Müncheberger Bestattungshaus Rico Streul und den Förderverein der Feuerwehr Müncheberg für die Unterstützung dieser Veranstaltung.

Wir können gespannt sein, was uns im kommenden Jahr in der „Kammer des Grauens“ erwarten wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*