Gegner einer Schulzusammenlegung wollen demonstrieren

[Anzeige]
Gegner einer Schulzusammenlegung wollen demonstrieren
Die Gegner einer möglichen Zusammenlegung von Grundschule und Oberschule wollen am 4.10. vor dem Rathaus demonstrieren.

Müncheberg. Die Gegner einer möglichen Zusammenlegung der Grundschule mit der Oberschule in der Bergmannstraße möchten am Donnerstag, den 4. Oktober vor dem Müncheberger Rathaus demonstieren. An diesem Tag tagt die Stadtverordnetenversammlung. Und denen möchten die Initiatoren der Protestaktion zeigen, dass viele Eltern, Kinder und Bürgerinnen und Bürger der Stadt damit nicht einverstanden sind.

[Anzeige]


Ein Zusammenlegung beider Schulen ist seit mehreren Monaten im Gespräch, da der H-Bau der Grundschule wegen Brandschutzmängeln dringend saniert werden muss. Dies kann jedoch nicht im laufenden Schulbetrieb erfolgen, so die Argumentation der Stadt Müncheberg. Darüber hinaus soll so generell der Schulstandort Müncheberg gesichert werden, wie es in einer Ideen-Studie der Verwaltung heißt. Und das sei am besten in der Bergmannstraße möglich. Außerdem sind noch weitere Einflussfaktoren zu berücksichtigen. So betrifft das Thema Brandschutz auch das Rathaus und die Kita Rappelkiste, für die ein Neubau am Standort der jetzigen Kleiderkammer geplant ist. Die Stadtverordneten haben dazu die Bildung einer Arbeitsgruppe beschlossen, die ein Lösungskonzept erarbeiten soll.

Die Demonstration soll um 17:00 Uhr starten. Treffpunkt ist der Marktplatz vor dem Rathaus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*