Feuerwehr musste in der Silvesternacht eine verletzte Person retten

[Anzeige]
Feuerwehr musste in der Silvesternacht eine verletzte Person retten
Foto: Feuerwehr Müncheberg

Buckow/Müncheberg. Die Müncheberger Feuerwehr musste in der Silvesternacht eine verletzte Person retten. Mit dem Hubrettungsfahrzeug unterstützen sie die Kameradinnen und Kameraden der Buckower Feuerwehr. Sieben, unter Alkoholeinwirkung stehende, Personen waren im leerstehenden Bettenhaus eines ehemaligen Ferienheimes im Weinbergweg unterwegs. Um kurz vor zwei Uhr morgens stürzte dabei eine 33- Jährige von einer Leiter und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Berlin geflogen. Die Polizei zeigte die Personen wegen Hausfriedensbruch an.

[Anzeige]


In einem weiteren Einsatz, ab cirka 00:30 Uhr in der Nacht, unterstützte die Müncheberger Feuerwehr mit dem Einsatzleitwagen (ELW) die Feuerwehr Fürstenwalde. Dort wurden in Abstand von 3 Minuten zwei Balkonbrände gemeldet. Die Müncheberger waren zur Unterstüztung in Fürstenwalde Nord, in der Wladislaw-Wolkow-Straße, im Einsatz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*